Nationaler Zukunftstag

Schweissen, bohren, feilen und sägen hiess es für über 60 Mädchen in der ganzen Schweiz. Am 10. November konnten Mädchen von der 5. bis 7. Klasse den Beruf der Metallbauerin hautnah erleben. Im Berufsbildungszentrum IDM Thun zum Beispiel kreierten die Mädchen eine Münzkasse.

Es war ein erlebnisreicher Tag für 12 Mädchen aus der Region Thun. Am nationalen Zukunftstag erhielten sie einen Einblick in die faszinierende Welt des Metallbaus. Nach der Begrüssung durch Werkstattleiter Roland Kunz wurden den Schülerinnen die Berufe der Metallbauerin und Apparatebauerin nähergebracht. Danach ging es gleich los. Jede Schülerin stellte ein Münzkässeli her. Dabei lernten die Mädchen verschiedene Arbeitstechniken kennen und durften ihr Können beim Feilen, Bohren, Sägen und Schweissen zeigen.

Das Mittagessen wurde anschliessend in der Schmitte auf dem Holzkohlefeuer zubereitet. Nachdem die Münzkassen fertiggestellt waren, trafen die Eltern ein  und voller Stolz präsentierten die Schülerinnen ihre eigenen Kreationen. Laura aus Thun war die Begeisterung anzumerken: «Der Tag war sehr spannend. Am Anfang hatte ich schon noch etwas Respekt vor den Maschinen aber das hat sich dann gelegt. Besonders das Schweissen hat Spass gemacht.»