Lehrabschlussfeier Kanton Bern

Auch dieses Jahr durften wieder zahlreiche Metallbauer/innen und Metallbaukonstrukteure/innen ihr wohlverdientes Diplom entgegennehmen. An der Lehrabschlussfeier bei der F. + H. Engel AG in Biel würdigten die Referenten deren Leistung. Die Metallbaubranche freut sich, auf qualitative Nachwuchskräfte zählen zu können.
Der erfolgreiche Abschluss der Lehre zur Metallbauerin oder zum Metallbauer, respektive zur Metallbaukonstrukteurin oder zum -konstrukteur wurde mit einem feierlichen Akt gekürt. Gastgeber in diesem Jahr war die F. + H. Engel AG in Biel, ein Bieler Familienunternehmen, welches in der 5. Generation geführt wird. Fabian Engel, Geschäftsleiter der F. + H. Engel AG, begrüsste die geladenen Gäste und unterstrich die Wichtigkeit der Berufslehre. „Als Fachhändler für Profis aus Bau, Handwerk und Industrie sind wir an motivierten und engagierten Nachwuchskräften interessiert. Sie bilden das Rückgrat für unsere Branche“, so Fabian Engel. Kernstück für eine fundierte und kompetente Kundenberatung ist eine gute Berufsbildung.


Gastreferent Hans Stöckli, Ständerat des Kantons Bern, wies in seinen Ausführungen darauf hin, dass die Berufsbildung in Bewegung ist und sich in einem hochtechnologisierten Umfeld rasant verändert. Die Ansprüche unserer modernen Gesellschaft an die Lernenden sind generell hoch. „Dies ist auch im Bereich des Metallbaus und der Metallbaukonstruktion der Fall“, so Ständerat Hans Stöckli vor den rund 300 Anwesenden. „Umso erfreulicher ist es, dass heute wieder eine Vielzahl von Lernenden ihr wohlverdientes Diplom in Empfang nehmen kann“. Hauptdarsteller und Höhepunkt der Abschlussfeier waren zweifelsohne die Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger, deren Leistung von den beiden Prüfungsobmännern Willi Jost und Christoph Wyler durch die Diplomübergabe ausgezeichnet wurde. Mit Stolz und Würde durften sie sich den Gästen präsentieren und mit ihnen den persönlichen Erfolg feiern.

Bei den Metallbauern schaffte es:

  • 1. Rang Oliver Baumgartner, Bolzli GmbH Aarberg mit einem Notendurchschnitt von 5.4
  • 2. Rang Charles Moore, Wmetall AG und Andres Roth Cano, Metall + Form
  • 3. Rang erreichten die drei Absolventen Simon Uhlmann, Anytech Metallbau AG, Nicolas Röthlisberger, E. Hofer AG und Björn Schenkel, Niklaus Metallbau und Sanitär.

Bei den Metallbaukonstrukteuren schaffte es:

  • 1. Rang: mit einem Durchschnitt von 5.3 erreichte Diego Miguel Espelleta, Meier Systems AG
  • 2. Platz: Reto Kunz, Aellig Metallbau AG
  • 3. Rang: Manuel Affolter, Fahrni Fassadensysteme AG und Christoph Wüthrich, Berger Metallbau AG.

Wie sich die frischgebackenen Berufsleute über ihren Abschluss freuen, kannst du in den Videos sehen.